Suche:

Gefahrgut Luftfracht

Sie versenden als Unternehmen gefährliche Güter per Luftfracht? Dann muss hierfür, gemäß den IATA-DGR / ICAO-TI Gefahrgutvorschriften für die Luftfracht, ausgebildetes Personal von dem Unternehmen eingesetzt werden.
Gefahrgut Luftfracht

Sie versenden als Unternehmen gefährliche Güter per Luftfracht? Dann muss hierfür, gemäß den IATA-DGR / ICAO-TI Gefahrgutvorschriften für die Luftfracht, ausgebildetes Personal von dem Unternehmen eingesetzt werden.

Diese ausgebildeten Personen werden aufgrund der unterschiedlichen Tätigkeiten in Personalkategorien eingestuft. In unserem Seminar werden Mitarbeiter der Personalkategorie 1 "Versender", also die Personen die die Gefahrgutdokumente (Shippers Declaration) erstellen und der Kategorie 2 "Verpacker", also die Personen die die gefährlichen Güter verpacken, markieren und kennzeichnen ausgebildet.

Unter dem Begriff "gefährliche Güter" werden z.B.:

  • Farben, Lacke, Öle, Beizmittel
  • Spraydosen
  • Giftige, ätzende und brandfördernde Stoffe
  • Batterien und Akkus (Notebook, Handy)


verstanden. In unseren Seminaren werden die Güter der Gefahrgutklasse 1 (explosive Stoffe) und der Gefahrgutklasse 7 (radioaktive Stoffe) nicht berücksichtigt.

Sind die Güter nicht ordnungsgemäß verpackt und gekennzeichnet oder die Shippers Declaration nicht richtig erstellt, werden dies am Flughafen abgelehnt und nicht befördert.

Das kostet Zeit, Geld und Nerven. All das wird durch gut ausgebildete Mitarbeiter vermieden. Nur wer auch praktisch weiß "wie es geht", kann die Ware ordnungsgemäß verpacken und die Formalitäten erledigen.

Aktuelles

Neue Seminare 2019

Die neuen Seminar-Termine für 2019 sind jetzt bereits verfügbar ...